Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Name: Kolping Jugendgemeinschaftsdienste
Einsatzland:
Typ:
Adresse: St. Apern-Str. 32
50667 Köln
Telefon: 0221-20701126
Email: Email senden
Homepage: www.kolping.de/jgd



Mehr Infos zu Kolping Jugendgemeinschaftsdienste gibt es auf Ausland.org

Die Kolping-Jugendgemeinschaftsdienste möchten jungen Menschen die Möglichkeit zum interkulturellen Austausch bieten und führen seit vielen Jahren Workcamps und Freiwilligendienste in aller Welt durch.

Freiwilligendienste: Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste sind eine anerkannte Entsendeorganisation für das weltwärts-Programm und den Internationalen Jugendfreiwilligendienst. Wir bieten Projektplätze in Lateinamerika, Afrika, Asien und Ozeanien. Meist ist es Aufgabe der Freiwilligen, die Lehrenden vor Ort zu unterstützen, Unterricht oder Nachhilfe zu erteilen oder Freizeitaktivitäten für die Schüler_innen zu organisieren. Wir bieten aber auch Projekte im ökologischen Bereich, im medizinischen Umfeld oder in der Mitarbeit von non-profit Organisationen an.
Zur Zeit bieten wir ausschließlich das weltwärts-Programm an.
Die Bewerbungsfrist für die Ausreise im Sommer beginnt am 1. Oktober des Vorjahres und endet am 1. Dezember.

Workcamps: Gemeinsam mit einer deutschen Gruppe erlebt man ein anderes Land, eine andere Kultur, indem man gemeinsam mit den Menschen vor Ort in einem sozialen oder ökologischen Projekt arbeitet, den Alltag teilt und Spaß miteinander hat. Vier Wochen verbringt die Gruppe junger Erwachsener ab 18 Jahre in Projekten in Europa, Asien, Afrika oder Lateinamerika. Durch das Teilen von Freude und gemeinsamer Aufgaben aber auch Problemen und Sorgen lernt man die interkulturellen Unterschiede in einem fremden Land kennen. Man lernt das Land durch das Leben miteinander "von innen" kennen und gewinnt nicht nur einen oberflächlichen Eindruck.
Klar, dass man sich in einem anderen Land auf die Situation vor Ort einlassen muss und die religiöse und kulturelle Einstellung sowie die Lebensweise der Gastgeber respektieren muss. Ein Workcamp ist kein Standardprogramm. Darin liegt der Reiz. Wir arbeiten und leben mit Menschen in Projekten, die oft nur durch ehrenamtliches Engagement möglich gemacht werden. Das heißt es läuft nicht immer alles nach Plan, aber durch Improvisation und Engagement jedes Einzelnen kann gemeinsam etwas geschaffen werden. Dabei sollte man offen sein für alles Neue und natürlich auch für die anderen Gruppenmitglieder.

In den meisten Projekten sind die Lebensbedingungen einfach. Dies bedeutet Verzicht auf gewohnte Annehmlichkeiten, aber auch Spaß beim Lernen mit der neuen Situation umzugehen und zu improvisieren.

Das Bewerbungsformular und alle weiteren Informationen zum Ablauf sind auf unserer Homepage www.kolping.de/jgd zu finden.

Einen Kommentar zu diesem Verein schreiben