Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Name: Amani Kinderdorf e.V. 
Einsatzland:
Typ:
Adresse: Kurt-Schumacher-Straße 27
47608 Geldern
Telefon: 02831 / 988277
Email: Email senden
Homepage: www.amani-kinderdorf.de/freiwilligendienst.html



Mehr Infos zu Amani Kinderdorf e.V.  gibt es auf Ausland.org



Seit über zehn Jahren betreibt der Amani Kinderdorf e.V. in der Nähe von Kilolo (40km westlich von Iringa, Tansania) ein Dorf mit sechs Kinderhäusern. In jedem Kinderhaus leben etwa 12-15 Kinder, die zusammen mit einer Hausmutter und einer Helferin eine Familie bilden. Die Hausmutter und die Helferin betreuen die Kinder und führen den Haushalt. Die Kinderhäuser ergeben zusammen mit den Versorgungs- und Sozialeinrichtungen, der Farm und einer Schreinerei das Dorf.

Die jüngeren Kinder besuchen den dorfeigenen Kindergarten. Die Schulkinder besuchen die örtliche Grundschule und werden im Kinderdorf bei den Hausaufgaben und durch Förderunterricht unterstützt. Sie werden auch nach Abschluss der Grundschule weiterhin gefördert, so dass der Besuch einer weiterführenden Schule und eine berufliche Bildung gesichert sind.

Einer unserer Freiwilligen unterrichtet an der lokalen Secondary School und gibt Nachhilfe im Kinderdorf.

Durch die Instandsetzung eines Wasserkraftwerks in der Nähe ist es möglich, eine dorfeigene Schreinerei zu betreiben. Es werden Möbel fürs Dorf angefertigt und Zuschneide- und Hobelarbeiten für die Bewohner des Ortes Kilolo erledigt. Die Schreinerei, in der zwei Freiwillige arbeiten, trägt damit zum Einkommen des Kinderdorfes bei.

Da es in Tansania viel zu wenige ausgebildete Computerfachkräfte und Computerlehrer gibt, haben wir gemeinsam mit dem Bischof von Iringa im September 2004 eine Computerschule gegründet. Sie ist dem Ruaha University College (RUCO) angegliedert und dort in das Short Course Department integriert.

Damit wollen wir Schülern, Studenten und Berufstätigen ermöglichen, die Arbeit am Computer zu erlernen und ihnen damit bessere Berufschancen geben. Außerdem unterstützen wir damit die lokale Wirtschaft, die diese Kräfte dringend sucht.

Einer unserer Freiwilligen unterrichtet angelehnt an die ECDL (European Computer Drivers License) Grundlagen des Office-Pakets und zusätzlich auch Webdesign. Auf Nachfrage hin gibt er auch Deutschunterricht. Gleichzeitig baut der andere Freiwillige zusammen mit seinen tansanischen Kollegen das Netzwerk des Universität auf.

Momentan entsteht in Kitwiru, in der Nähe der Provinzhauptstadt Iringa, ein neues Kinderdorf. Mittlerweile sind vier Kinderhäuser bezogen, zwei weitere sind im Bau. In unmittelbarer Nähe liegt die Ipogolo Secondary School, die wir auf verschiedene Arten und Weisen unterstützen. Zusammen mit dem Kinderdorf ist die Schule ans öffentliche Stromnetz angeschlossen worden. Wir haben dort einen Computerraum ausgestattet und ab August 2013 zwei Freiwillige dahin entsandt. Eine Person unterrichtet - wie im Kinderdorf Kilolo auch - in der Secondary School und gibt nachmittags im Kinderdorf Förderunterricht. Ein weiterer Freiwilliger unterrichtet IT.

Zwei Freiwilligenstellen als Computerlehrer, die wir in der Vergangenheit an der Pandahill Secondary School in Songwe, Region Mbyea, hatten, sind 2013 ausgelaufen. Dafür sind die beiden neuen Stellen in Kitwiru entstanden.

Einen Kommentar zu diesem Verein schreiben