Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...

Spenden-Gruppe: Helfer

Helfer sind all die anonymen Menschen, die verteilt in Deutschland leben und gerne dazu beitragen möchten eine gute Tat zu vollbringen. Diese Personen stehen meistens in keinem direkten Bezug zu dir, bzw. kennen dich überhaupt nicht. Du solltest also gar nicht erst damit anfangen diesen Leuten zu erklären, dass sie dich unterstützen sollen, weil das deine Entwicklung fördert.
Was du für diese Gruppe brauchst, sind Daten und Fakten von deiner Projektstelle. Das erste was du also machen musst, ist bei deinem Verein um möglichst viele und detaillierte Informationen anzufragen. Es schadet übrigens auch nicht, mal das Internet anzuwerfen und zu gucken, ob du etwas über deine zukünftige Projektstelle findest ;)
Wenn du ausreichend Informationen hast, kannst du anfangen deine Spendenbitte zu schreiben. Fange am besten damit an, ganz kurz zu beschreiben, wo deine Stelle ist und was du dort machst. Danach sollten detaillierte Informationen kommen, warum dort Hilfe gebraucht wird. Dabei kannst du ruhig etwas auf die Tränendrüse drücken. Die meisten Menschen unterstützen dich eher, wenn du armen Kindern hilfst etwas zu Essen zu bekommen, als wenn du irgendwo anfängst einen Stuhl zu vergolden.
Übertreibe es aber nicht und halte dich immer an die Fakten und an deine tatsächlichen Tätigkeiten.

Ein Problem mit dieser Gruppe ist, wie erreichst du sie überhaupt?
Hier kannst du dir die Massenmedien zunutzen machen. Gerade lokale Zeitungen freuen sich immer wieder über Berichte von sozial aktiven Jugendlichen in der Region. Schreibe einfach ein paar Zeitungen an, ob sie nicht über dein Vorhaben berichten wollen. Die Erfolgsquote dafür ist erfahrungsgemäß relativ groß.
Aber auch das lokale Fernsehen sollte man ansprechen. Die Chancen hier eine positive Reaktion zu bekommen sind natürlich wesentlich geringer, aber durchaus vorhanden.

Sinnvoll ist es, sich bei all seinen Versuchen auf die lokalen Gegebenheiten zu beschränken. Es schadet zwar nicht dein Spendengesuch deutschlandweit zu veröffentlichen, allerdings ist dies mit wesentlich mehr Aufwand verbunden und die Erfolgsquote ist nicht all zu hoch. Wenn du z.B. aus Norddeutschland kommst, ist die Chance wesentlich höher, dass du Spenden aus der Region erhältst, als das dich Leute aus z.B. Bayern fördern.