Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: IN VIA Kath. Mädchensozialarbeit Erzbistum Berlin
Projekt: Bildungs- und Begegnungshaus in Fortaleza
Land:
Bewerbungsende: 31.01.2009
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: August/September 2009 - August/September 2010
Sprache im Projekt: Englisch + Portugiesisch
Typ:




Voraussetzungen:
Alter: 18-28 Jahre

Schulabschluss: Haupt- oder Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung, Fachhochschulreife oder Abitur

Dauer: 12 Monate, Verlängerung bis zu 24 Monaten möglich

Gesundheitliche Voraussetzungen: gute physische und psychische Gesundheit und Belastbarkeit

Persönliche Voraussetzungen: hohe Sensibilität und Interesse für andere Kulturen und Lebensweisen; die Bereitschaft sich auf einfache Lebensbedingungen einzulassen

- aktive Teilnahme an den Seminaren

- entwicklungspolitisches Engagement und Initiierung eines Förderkreises

- gute Englischkenntnisse

- Portugiesischkenntnisse oder die Bereitschaft die Sprache zu lernen

- Interesse am Arbeitsbereich

- hohe Flexibilität

- die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen

Projektbeschreibung:
Emaus ist eine internationale Bewegung gegründet in Frankreich. Jede Organisation ist unabhängig voneinander. Ziel ist, den Menschen zu helfen, die am meisten leiden. In Fortaleza ist das Armenviertel Vila Velha ein Ort, wo die Menschen in Lehmhütten, ohne Strom und Wasser überleben.

Das Casa do Fazer ist das soziale Projekt von Emaus. Es steht mitten in dem Armenviertel Vila Velha und beinhaltet eine Nachhilfeschule, eine Medizinstation und die Beratung durch einen Anwalt in Lebensfragen oder zu juristischen Themen.

Aufgabe des Bildungs- und Begegnungshauses ist die soziale Bildung für die Menschen im Armenviertel Vila Velha - Nachhilfeschule für 30 Kinder, Lebensberatung, medizinische Erstversorgung und Freizeitangebote. Das Ziel ist es, den Menschen Chancen auf eine bessere Bildung, auf medizinische Versorgung und auf eine faire Behandlung zu geben, damit sie selbständig ihre Lebenssituation verbessern.

Tätigkeiten der Freiwilligen: Unterstützung der Lehrerin, Unterrichten von Englisch, Aktivitäten für Kinder und Erwachsene gestalten, Unterstützung der Krankenschwester, Werbung machen, Kontakte zu lokalen Firmen herstellen, neue Ideen entwickeln, Berichte über Situation geben.

Die direkte Arbeit vor Ort zeigt zum einen sehr guten Einblick in die soziale Lage der Menschen in Brasilien und zum anderen wird der Freiwillige immer wieder mit der Politik konfrontiert werden. Konflikte mit der Stadtverwaltung, Auftritte in der Favela bei Kommunalwahlen und Geschichten der Menschen bei der Lebensberatung im Casa do Fazer spiegeln die politische Situation sehr gut wider.

Bewerbung:
IN VIA
Katholische Mädchensozialarbeit
für das Erzbistum Berlin e.V.

Tübinger Straße 5
10715 Berlin

Tel.: 030 85784 222
Fax: 030 85784 273