Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. 
Projekt: Centre for Creative Education
Land:
Bewerbungsende: 01.06.2011
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: -
Sprache im Projekt: keine Angaben
Typ:




Voraussetzungen:
Freiwillige sollten bereits sehr gutes Englisch sprechen. Zudem sind musische und künstlerische Fähigkeiten erwünscht. Flexibilität und Eigeninitiative sind ebenso gefragt. Es werden Freiwillige bevorzugt, die bereits Erfahrung im Umgang mit Kindern aufweisen. Die Freiwilligen sollten bereit sein unter einfachsten Verhältnissen zu arbeiten und sich auf das Leben in Townships einlassen können. Bewerber sollten eigeninitiativ arbeiten können, selbstständig sein und Verantwortung übernehmen können. Daher sind ältere Freiwillige (ca 21 Jahre) besonders gewünscht. Das Alter ist aber keine generelle Voraussetzung.

Projektbeschreibung:
Das Centre for Creative Education ist die Ausbildungsstätte für Waldorfpädagogik in Südafrika. Basierend auf den Grundsätzen der Pädagogik Rudolf Steiners möchte das Centre neue Bildungsmethoden und Vernetzungsmöglichkeiten für Südafrika aufzeigen. Das Centre bietet eine fundierte Kindergärtner- und Lehrerausbildung an, die sowohl theoretische als auch praktische Lehrinhalte vermittelt, um die Qualität der Ausbildung in Südafrika verbessern.
Zudem unterstützt das Centre in den Townships von Kapstadt kleine Kindergärten, um den Kindern dieser Siedlungen eine Oase anzubieten, in denen sie unbeschwert Kind sein können.
Das Centre hat 33 hauptamtliche und 6 ehrenamtliche Mitarbeiter und ca 200 Studenten. Mit den Township-Kindergärten werden ca. 5000 Kinder erreicht.
Es werden sowohl Freiwillige für die Kindergärten als auch Freiwillige für das Centre for Creative Education gesucht.
Die meisten Freiwilligen (ca 30) werden in den Educare Centres der Townships beschäftigt sein.

Aufgabenbereiche:
In den Kindergärten (Educare Centres):
Da die Gruppen sehr groß sind, bedarf der Erzieher einer helfenden Hand. Durch diese Unterstützung, können die Gruppen aufgeteilt werden und so jedes Kind individuelle gefördert werden. Oft ist es in diesen Gruppen sehr laut und eng, man sollte also darauf vorbereitet sein, viel Lärm ertragen zu können. Die Aufgaben der Freiwilligen:
Pädagogische Begleitung der Kinder (Spielen, Basteln, Musizieren) und besondere Unterstützung der Kinder mit Entwicklungsschwierigkeiten und Behinderungen, oft auch Einzelkindbetreuung, Betreuung der Kleinkinder, daher auch Aufgaben wie z.B. das Wickeln werden von den Freiwilligen übernommen.
Herstellung von Spielzeug, Entwicklung und Pflege des Gemüsegartens
Im Centre for Creative Education:
Unterstützung bei der Verrichtung der alltäglichen Aufgaben. Darunter fallen u.a.:
- Herstellen von Spielzeugen
- Unterstützung der Schüler
- Pflege des Gemüsegartens
- Aufgaben in der Verwaltung
In der Zenzeleni School: (3 männl. FW hauptsächlich für den Garten und die Holzarbeiten mit den Kindern werden dort benötigt)
- Waldorfschule, 1.-7. Klasse (+Vorschule)
- große Klassen
- Augenmerk in Arbeit der Freiwilligen auf Einzel-/Kleingruppenförderung (Englisch, Lesen, Mathe, Konzentration, Feinmotorik...) und Arbeitsgemeinschaften (Sport, Musik...)
- handwerkliche Arbeiten auf Schulhof und in Gebäuden
- Unterstützung der Verwaltung
- Gartenarbeit (evtl. sogar ein männlicher Freiwilliger als Hauptverantwortlicher für den Garten der Zenzeleni-Schule, bitte bei Bewerbung speziell angeben)
Kost/Logis/Taschengeld:
Die Freiwilligen wohnen zusammen in Gruppen von circa 10 Personen in angemieteten Unterkünften.