Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Kolping Jugendgemeinschaftsdienste
Projekt: Quito und Ambatillo - Schuhprojekt
Land:
Bewerbungsende: 15.01.2011
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: August 2011 - August 2012
Sprache im Projekt: Spanisch
Typ:




Voraussetzungen:
Spanische Sprachkenntnisse

Projektbeschreibung:
Ambatillo ist eine ländliche Gemeinde mit ca. 5.000 Einwohnern in der Region Ambato, 25 km nordwestlich von der Stadt Ambato entfernt. Das Dorf liegt auf einer Höhe von 3.010 m. Viele Menschen verdienen sich ihren Lebensunterhalt in der Landwirtschaft oder durch das Schuhhandwerk, sei es in Form von Kleinunternehmen oder als Arbeiter. Es herrscht eine hohe Armut, weshalb die meisten Jugendlichen und Erwachsenen von Ambatillo nach Ambato gehen, um dort in einer der vielen Schuhfabriken zu arbeiten. Der Mindestlohn für ein Dutzend Schuhe liegt bei 5 USD. Auf Grund des ständigen Kontakts mit Klebemitteln, Trockenöfen usw. sind die Arbeitsbedingungen sehr gesundheitsschädigend.
Kolping versucht dem mit seiner Schuhwerkstatt entgegenzuwirken.

Die / Der Freiwillige wird monatlich drei Wochen in Quito im nationalen Büro und eine Woche in Ambatillo arbeiten.
In Quito wird montags bis freitags von 9.00 – 18.00 gearbeitet. Es gibt eine zweistündige Mittagspause. Die Arbeitszeiten in Ambatillo werden vor Ort festgelegt.

Die Aufgaben der / des Freiwilligen sind:

- Kundenberatung im "Kolping shoes shop" in Quito und / oder Ambatillo und direkter Verkauf der Schuhe
- Schuhverkauf auf Messen zum fairen Handel
- Unterstützung bei der Organisation der Messen (neue Verkaufsstrategien entwickeln, Vorstellung des Projektes am Messestand, Kontakte zu anderen Netzwerken knüpfen)
- das Bestellen von Schuhen in anderen Geschäften oder Provinzen
- Teilnahme an Schulungen für die Verkäufer


Weitere Hinweise:

- Während der Arbeit herrscht Alkohol- und Rauchverbot

Kosten für Unterkunft & Verpflegung:

Die Unterkunft ist in einer WG im Projekt möglich, wobei die Kosten monatlich ca. 160 USD (ca. 130 €) betragen. Außerdem ist die Unterbringung in einem Hostel im Viertel La Mariscal möglich, in dem auch das nationale Kolpingbüro ist. Hierbei betragen die Kosten ca. 160 - 350 USD (ca. 130 - 280 €) im Monat. Im Projekt erhält die / der Freiwillige von Montag bis Freitag Mittagessen. Um Frühstück und Abendessen muss sich die / der Freiwillige selbst kümmern. Die Preise für ein Frühstück liegen bei ca. 1,50 - 2, 50 USD (ca. 1,20 - 2 €), für ein Abendessen bei ca. 2 - 3,50 USD (1,60 - 2,80 €).

Teilnahmebedingungen:

- mittlere bis gute Spanischkenntnisse
- Studium oder Ausbildung im Bereich soziale Arbeit, Verwaltung, Design
- Alter: 18 - 30 Jahre
- Dauer: 6- 12 Monate
- Teilnahme an einem 10-tägigen Vorbereitungsseminar

Reisepapiere:

- gültiger Reisepass (muss mindestens noch 6 Monate über die Reisedauer hinaus gültig sein)
- Auslandskrankenversicherung
- VISUM