Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Projekt: Arbeit auf einer therapeutischen Farm in Tunesien
Land:
Bewerbungsende: 01.10.2009
Status: Stelle gestrichen
Laufzeit: ab voraussichtlich August 2010 - 12 Monate
Sprache im Projekt: keine Angaben
Typ:




Diese Stelle ist nicht mehr verfügbar!

Bewerbungsfristen:
Bewerbungsbeginn für die Abreise im Sommer eines Jahres ist immer der 1. September des Vorjahres. Bewerbungsschluss ist 30. September.
Bewerbungsbeginn für die Abreise Anfang eines Jahres ist immer der 1. März des Vorjahres. Bewerbungsschluss ist der 30. März.

Voraussetzungen:
Der/die Freiwillige sollte hohe Sensibilität im Umgang mit behinderten Kindern mitbringen, er/sie sollte geduldig, freundlich sein, sich aber trotzdem gegenüber den Kindern durchsetzen können. Von Vorteil sind auch Kenntnisse und Erfahrungen im landwirtschaftlichen Bereich. Grundkenntnisse französich und tunesisches arabisch von Vorteil.

Projektbeschreibung:


Projekt

Die therapeutische Farm für behinderte Kinder und Jugendliche wurde 2006 in Sidi Thabet gegründet. Ziel der Einrichtung ist es, Menschen mit Behinderung ein freundliches, freies und menschenwürdiges Umfeld zu bieten und sie auf ein späteres Berufsleben vorzubereiten. Die jungen Behinderten lernen dort, ihre motorischen und handwerklichen Fähigkeiten zu verbessern. Damit sollen sie die Chance bekommen, später eine unterstützende landwirtschaftliche Tätigkeit auszuüben.


Tätigkeiten

Die Einrichtung bietet den Kindern und Jugendlichen mit Behinderung unterschiedliche Kurse an: Musik, Zeichnen, Theater, Kochen, Nähen. Zusätzlich bietet die Farm die Möglichkeit des therapeutischen Arbeiten mit den Tieren und in der Landwirschaft: Die Freiwilligen unterstützen das Stammpersonal bei der Betreuung und den landwirtschaftlichen Tätigkeiten. Die Freiwilligen unterstützen die Kinder bei ihren täglichen Herausforderungen.