Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. 
Projekt: Ecole Chant 'Arize- Schule und Kindergarten mit bio-dynamischer Landwirtschaft
Land:
Bewerbungsende: 30.09.2014
Status: Stelle vergeben
Laufzeit: Ab Sommer/Herbst 2014
Sprache im Projekt: Französisch
Typ:




Voraussetzungen:
Freiwillige sollten ein großes Interesse an der Entwicklung der Kinder und an der Waldorfpädagogik haben, idealerweise haben Bewerber*innen schon Erfahrung in der Arbeit mit Kindern (z.B. Praktika, Jugendleiter etc.). Freiwillige sollten flexibel sein, improvisieren können, sich auf neue Situationen einlassen wollen und den Blick dafür haben, woran es fehlt. Musikalische und/oder handwerkliche Fähigkeiten sind deswegen gerne gesehen. Wünschenswert wären auch gute Französisch-Kenntnisse.

Projektbeschreibung:
Ganz im Süden Frankreichs gelegen, an der Grenze zu Spanien und Andorra, befinden sich das Département Ariège in der Region Midi-Pyrénées. Hier liegt wunderschön, mitten in der Natur am Fuße der Pyrenäen, die kleine aber feine Schule Chant’Arize. Die Kinder werden im Kindergarten und in der Grundschule betreut. Ein Bestandteil des Unterrichts ist auch die Versorgung der Tiere auf dem Bauernhof, den die Schulgemeinschaft auf einem 85 ha großen Gelände mit biodynamischer Landwirtschaft bewirtschaftet.
Weitere Impressionen: http://www.youtube.com/watch?v=g7M6uiSs78g und unter http://www.ecole-steiner-ariege.org/

Aufgabenbereiche/ Tagesablauf:
Freiwillige helfen bei allen anfallenden Aufgaben. Hilfe wird benötigt im Kindergarten, im Werkunterricht, bei der Pausenaufsicht, im Schulgarten, in der Schulküche, bei praktischen Tätigkeiten wie Instandhaltungsarbeiten, bei der Begleitung von Klassen auf Ausflügen und Klassenfahrten, bei der musikalischen Unterstützung im Eurhythmie-Unterricht, bei der Begleitung der Kinder zum Unterricht im Freien etc.
Arbeitszeiten:
Freiwillige haben in der Regel eine 30 Stunden-Woche und sind hauptsächlich während der Schulstunden tätig.
Bei besonderen Gelegenheiten, z.B. Tag der offenen Tür, oder Weihnachtsmarkt, oder bei Festen, die am Abend stattfinden, muss auch außerhalb der festen Arbeitszeit gearbeitet werden. Theaterstücke werden mitgestaltet. In den Schulferien gibt es dann mehr Freizeit.

Kost/Logis/Taschengeld:
Untergebracht sind Freiwillige in einer Gastfamilie. Freiwillige unterstützen die Gastfamilien, z.B. durch Fahrdienste oder Babysittern.

Freizeitangebote:
Radfahren und Rugby, aber auch Fußball sind in der Region weit verbreitet. Voll auf Ihre Kosten kommen Naturleibhaber. Neben Wandern, Skilaufen, Wasserskifahren, Kajak und Kanufahren ist das Departement auch unter Paraglidern ein Geheimtipp. Die nächst größere Ort ist St. Girons, Toulouse ist eine Stunde entfernt. Ein Auto oder einen Motorroller zu haben ist hier von Vorteil.