Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Internationaler Bund e.V.
Projekt: Internationale Jugendbegegnungsstätte Oswiecim/Auschwitz
Land:
Bewerbungsende: 10.02.2015
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: ab August/ September für 12 Monate
Sprache im Projekt: keine Angaben
Typ:




Voraussetzungen:
keine Angaben

Projektbeschreibung:
Polen
Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim/Auschwitz

Beschreibung der Einrichtung:
Die Internationale Jugendbegegnungsstätte (IJBS) in Oswiecim entstand 1986 als Bildungseinrichtung dank der Einsatzbereitschaft vieler Menschen und Institutionen aus Deutschland und Polen, die an dem Prozess der deutsch-polnischen Versöhnung und des christlich-jüdischen Dialogs beteiligt waren. Es kommen Jugendgruppen aus aller Welt in die IJBS, wobei der größte Teil der Gruppen aus Deutschland kommt. Im Haus sind über 30 Mitarbeiter beschäftigt, die in verschiedenen Abteilungen arbeiten (Pädagogische Abteilung, Buchhaltung, Rezeption, Hausmeister, Reinigungskraft, Küche und die Freiwilligen). Die IJBS führt internationale Seminare und Begegnungsveranstaltungen durch, die sich mit der Geschichte des Ortes Auschwitz und der Bedeutung des ehemaligen Vernichtungslagers als Gedenkstätte des Holocaust für die Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen. Ziel ist es ein besseres Verständnis durch Bildungsangebote und internationale Völkerverständigung hauptsächlich zw. Deutschen und Polen zu fördern.

Tätigkeiten der Freiwilligen:
Betreuung und Begleitung von Gruppen, dazu gehört organisieren und koordinieren von Seminarinhalten in Absprache. Archivarbeit, Bibliothek, Übersetzungen, Veranstaltungen, etc.

Unterkunft und Verpflegung:
In einer WG mit anderen Freiwilligen in der Nähe der Arbeitsstelle mit Bad und Küche und der Möglichkeit der Selbstversorgung. Während der Dienstzeit erfolgt die Verpflegung in der IJBS.

Voraussetzungen:
Kontaktfreude, Planungs- und Organisationstalent, Interesse an der Auseinandersetzung mit insbesondere deutscher Geschichte, Teamfähigkeit, Lust auf Bildungsarbeit mit Jugendgruppen; polnische Sprachkenntnisse von Vorteil, flexible Arbeitszeiten; Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten werden erwartet.

Bewerbungsformular und Infos: www.ib-freiwilligendienste.de, vap-kassel@internationaler-bund.de, +49 561 574637-0