Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: EOS Erlebnispädagogik e.V.
Projekt: Freiwilligendienst in der Sozialtherapie
Land:
Bewerbungsende: 31.07.2014
Status: Stelle vergeben
Laufzeit: In der Regel 12 Monate ab September
Sprache im Projekt: Französisch
Typ:




Voraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber müssen volljährig sein und Französisch-Kenntnisse mitbringen. Weiterhin sollten sie über gute kommunikative Fähigkeiten verfügen und sich gerne auf eine intensive Tätigkeit mit Menschen mit Behinderungen einlassen.

Projektbeschreibung:
„Les Sources“ ist eine sozialtherapeutische Einrichtung für 36 Erwachsene mit kognitiven Einschränkungen und psychischen Krankheiten. Die „Compagnons“, wie die Bewohnerinnen und Bewohner genannt werden, bilden eine Camphill-ähnliche Lebensgemeinschaft, die von 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einigen Freiwilligen begleitet wird. Die Compagnons arbeiten tagsüber in einer der Werkstätten („Ateliers“) für Holzbearbeitung oder Kerzenherstellung, in Küche und Haus oder im Garten mit.

Orbey liegt sehr idyllisch in den Vogesen etwa 20 km von Colmar entfernt. Die Umgebung mit dem „Parc régional des Ballons des Vosges“ bietet beste Bedingungen für Aktivitäten in der Natur und Sport (Ski, Mountainbike, Klettern und Wandern). Es gibt außerdem einen Turnverein im Dorf.

Schwerpunkt der Tätigkeit der Freiwilligen ist die Alltagsbetreuung und –begleitung der Compagnons vom morgendlichen Aufstehen bis zum Abend. Weiterhin unterstützen die Freiwilligen die Bewohnerinnen und Bewohner in den Werkstätten und leiten die handwerklichen Aktivitäten unter Umständen auch an. Auch Feste, künstlerische Tätigkeiten und andere soziale Aktivitäten gehören zum Einsatzbereich, in denen die Freiwilligen ihre Ideen und ihre Arbeitskraft einbringen. Die Arbeitszeiten liegen in der Regel von Montag bis Freitag, aber auch Dienste am frühen Morgen oder späten Abend sowie am Wochenende sind vorgesehen.

Die Freiwilligen nehmen an den regelmäßigen (Fall-)Besprechungen der Einrichtung teil. Sie sind in die Arbeit sehr gut eingebunden und haben die Möglichkeit, sich regelmäßig in der Sozialtherapie fortzubilden. Darüber hinaus werden sie von einem Betreuer in allen Fragen rund um den Freiwilligendienst beraten.