Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Vereinigung Junger Freiwilliger e.V.
Projekt: weltwärts 2014/2015 in Kambodscha
Land:
Bewerbungsende: 01.02.2014
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: ab September 2014 für 12 Monate
Sprache im Projekt: Englisch, Khmer (keine Voraussetzung)
Typ:




Voraussetzungen:
- Abgeschlossener Schulabschluss (Abitur, Realschule, Hauptschule)

Bereitschaft, für 12 Monate im beschriebenen Projekt mitzuarbeiten.

aktive und engagierte Mitarbeit sowie Offenheit /Teamfähigkeit und Lernbereitschaft

Interesse an der Geschichte, Kultur und Lebensweise Kambodschas.

Gute bis sehr gute Englischkenntnisse.

Interesse an der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen, eventuell erste Erfahrungen auf dem Gebiet.

Gute gesundheitliche Kondition (Klimaverträglichkeit Südostasien). Bitte ein allgemeines Gesundheitszeugnis mit dem Hinweis auf Tropentauglichkeit der Bewerbung beilegen (kamm auch nachgereicht werden)!

- (internationaler) Führerschein erwünscht

- Kommunikationsstärke besonders wichtig

- Geduld & Eigeninitiative

- Belastbarkeit und Tropentauglichkeit

- Bereitschaft zum Erlernen von Grundkenntnissen der Landessprache Khmer.

Projektbeschreibung:
Programm weltwärts:

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ermöglicht jungen Menschen, sich mit finanzieller Unterstützung (Reisekosten sowie KOsten für Unterkunft und Verpflegung werden übernommen, zusätzlich wird ein kleines Taschengeld ausgezahlt) für 12 Monate ehrenamtlich in Entwicklungsländern zu engagieren.

Die/der am Projekt teilnehmende Jugendliche soll für ein effizientes, ökologisch verträgliches und sozial ausgewogenes Handeln gewonnen werden. Der Freiwilligendienst soll dazu beitragen, wichtige Kompetenzen in der interkulturellen Kommunikation und der sozialen Verantwortung zu erwerben und zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken.

Mehr Informationen zum weltwärts-Programm unter www.weltwaerts.de

Über das weltwärts-Programm werden alle Kosten gedeckt (internationaler Flug, Unterkunft/ Verpflegung vor Ort, sowie ein kleines Taschengeld)


Entsendeorganisation:

Die Vereinigung Junger Freiwilliger e.V. (VJF e.V.) organisiert bereits seit mehreren Jahren kurzfristige bilaterale Projekte mit Partnern in Entwicklungsländern, so auch mit unseren Partnern in Chile und Kambodscha. Dieser Austausch beinhaltete sowohl die Entsendung deutscher Jugendlicher als auch die Aufnahme ausländischer Jugendlicher und Verantwortlicher der Partnerorganisationen seitens der VJF e.V. in Workcampprojekten und förderte so ein verantwortungsvolles und vertrauensvolles Miteinander. Aus diesen Kooperationen entwickelte sich auch die Partnerschaft bei weltwärts.

Mehr Informationen zur VJF e.V. unter www.vjf.de


Hinsichtlich des Austausches mit unserer Partnerorganisation in Kambodscha besteht eine enge Kooperation mit dem auch in Berlin ansässigen Verein „Kambodschahilfe e.V.“, der sehr konkrete und unbürokratische Hilfe vor Ort leistet. Dieser wird aktiv in die Vorbereitung der Freiwilligen und die Projektorganisation einbezogen.

Die Schulen:

Die Schulen ermöglichen vielen armen Kindern (5-28 Jahre), die finanziell benachteiligt, Waisen oder HIV-positiv sind, eine kostenlose Schulbildung, um ihnen eine bessere Zukunft zu bieten. Viele Eltern können die Kosten für Lernmittel in staatlichen Schulen nicht aufbringen. Zu besonderen Lernfeldern gehören Gesundheitsvorsorge, Fremdsprachen und Umwelterziehung.

Kindern mittelloser Eltern, die Schulkosten und Schulnebenkosten nicht aufbringen können, wird trotzdem ermöglicht, sich für den weiteren Lebensweg durch Bildung (Sprachen, PC-Kenntnisse, Kunsterziehung, etc.) vorzubereiten. Durch diese erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten soll die Armut bekämpft und den Menschen ein selbst bestimmtes Leben ermöglicht werden.

Der Einsatzplatz:

Der/ die Freiwillige wird unter anderem in der Landschule tätig sein und beim Englisch- und Computerunterricht assistieren, sportliche oder künstlerische Aktivitäten organisieren und bei anderen anfallenden Aufgaben helfen. Er/ sie solte möglichst auch bei der Organisation des Computerraums der Landschule helfen und Konversationsstunden mit den Lehrkräften durchführen. Ziel ist, durch den interkulturellen Austausch die Ausbildungsmöglichkeiten der benachteiligten Kinder/ Jugendlichen zu verbessern und ihnen somit bessere Möglichkeiten für ihre Zukunft zu eröffnen.

Unterkunft:

Es ist eine Unterbringung in einer Wohnung nahe der Landschule geplant.


Bewerbungen (Motivationsschreiben und tabellarischer Lebenslauf mit allen relevanten Daten und Kontakten, inkl. Tel./Handynummer!) für 2014 bitte bis zum 01.02.2014 an die VJF schicken an: per Email (bevorzugt im pdf-Format!): roman[at]vjf.de