Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Freiwilligendienst der Spiritaner
Projekt: Frauenprojekt zur Selbstständigkeit
Land:
Bewerbungsende: 15.10.2015
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: ab August für 12 Monate
Sprache im Projekt: Englisch
Typ:




Voraussetzungen:

- Erfahrungen in der Stärkung von benachteiligten Frauen
- Erfahrungen in Nachhilfe-Unterricht

Projektbeschreibung:
Projekt Beschreibung:

Die katholische Ordensgemeinschaft der Little sisters of St. Francis bietet vor allem in Ostafrika Sozialprojekte zur Förderung von Frauen und Kindern.

Partner Beschreibung:

Die Kasikeu catholic Parish liegt in Ostkenia und bietet verschiedenste Sozialprojekte an. Unter den Projekten leiten die Little sisters ein Frauenprojekt zur Hilfe zur Eigenständigkeit. So können die Frauen dort z.B. Näh
- und Kochkurse besuchen sowie an Nachhilfeunterricht teilnehmen. Das PRojekt steht Frauen aller Religionen und Konfessionen offen.

Tätigkeiten im Projekt:


- Mitarbeit im Kursangebot: Es gibt derzeit Kurse in Hauswirtschaft, Kochen, Nähen und Batik. Die Freiwillige erlernt die Durchführung zunächst selbst, um dann als Assistenzlehrerin mithelfen zu können. Sie kann bei Bedarf einzelne Unterrichtseinheiten selbst übernehmen, wenn z.B. die Lehrerin durch Krankheit verhindert ist. Außerdem kann durch die Freiwillige ab und zu in Kleingruppen gearbeitet werden, was den Lerneffekt deutlich erhöht.
- Durch die Verstärkung durch eine Freiwillige können auch Projekttage oder kleinere Aktionen veranstaltet werden, für deren Organisation das Lehrpersonal zu wenig Zeit hat. Dies kann ein Besuch in einer Lehrwerkstatt zu Konservierung von Lebensmitteln sein, dies kann ein eigener Aktionstag mit Verkauf der hergestellten Waren sein o.ä.
- Die Freiwillige ergänzt die praktischen Maßnahmen durch kleine Theorie-Einheiten, z.B. Grundlagen der Mathematik oder biochemische Zusammenhänge (zum Umgang mit Lebensmitteln, Konservierung etc.).
- Eigene kreative Angebote: Je nach ihren Talenten kann die Freiwilligen eigene ergänzende Angebote anbieten, z.B. Herstellung von kleinen Kunsthandwerk-Gegenständen, Grusskarten oder Geschenken, musikalische Angebote o.ä.
- Ansprechpartnerin: Die Freiwillige steht als zusätzliche Ansprechpartnerin für die Frauen zur Verfügung. Bei Problemen in den Kursen (z.B., wenn das Lerntempo für eine Frau zu schnell ist) oder persönlichen Schwierigkeiten (z.B. ein krankes Kind zuhause, so dass die Frau nur schwer an den Kursen teilnehmen kann) kann sie sich an die Freiwillige wenden, die gemeinsam mit den anderen Kursleiterinnen und der Projektleitung individuelle Lösungen sucht.
- Zum Empowerment der Frauen gehört auch eine gute Präsentation in der Öffentlichkeit. Die Freiwillige arbeitet in der Darstellung des Projektes nach außen mit, z.B. durch Medienarbeit, Kontakte zu LokalpolitikerInnen oder Präsentation in der Kirche.

Hinweise zur Bewerbung:

Bewerbungen: \nJeden November finden bei uns Einführungs-/Orientierungsseminare statt, an denen man sich über unser Programm informieren kann. Die Teilnahme an diesen Wochenenden ist allerdings Voraussetzung, um über uns einen Dienst machen zu können. Zur Interessensbekundung bitten wir im September um ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf mit Bild ? ruhig per E-Mail. Danach laden wir zu den Orientierungsseminaren ein. Eine Ausreise ist dann immer ab Sommer (des Folgejahres) möglich.\nEs ist keine Bewerbung auf ein konkretes Projekt möglich. Gemeinsam ? in Einzelgesprächen ? wird geklärt, wohin es geht. \nAllgemeine Informationen zu unserem Dienst sind auf unserer Homepage www.maz-spiritaner.de zu finden. Falls noch Fragen offen sind, melde dich direkt bei uns.\n