Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Initiative Christen für Europa e.V.
Projekt: Mobile Behindertenbetreuung (Obuchov)
Land:
Bewerbungsende: 31.03.2015
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: ab September 12 Monate + 4-6 Wochen Vorbereitungszeit
Sprache im Projekt: Russisch
Typ:




Voraussetzungen:
Alter: 18-25 Jahre
- hohes Maß an Selbständigkeit und eigenverantwortlichen Handeln
- große Bereitschaft, sich auf eine fremde Kultur einzulassen
- Aufgeschlossenheit und Belastbarkeit
- Sprachkenntnisse Russisch von Vorteil
- Bereitschaft zur Teilnahme an Vorbereitungsseminaren und internationalen Begegnungen ab Juli und zum Aufbau eines Förderkreises
- Besonderheit: Freiwilligendienst findet im Rahmen, der Städtepartnerschaft mit Radebeul statt. Daher sollte der/die Freiwillige aus Radebeul und Umgebung (Dresden) stammen.
Der/die Freiwillige wird im Hotel untergebracht

Projektbeschreibung:
Im Rahmen der Städtepartnerschaft Obuchov-Radebeul absolviert der/die Freiwillige einen Freiwilligendienst im ukrainischen Obuchov, wo er/sie v. a. in der mobilen Behindertenbe­treuung tätig ist und durch pflegerische wie animatorische Leistungen, Familien mit behin­derten Angehörigen oder allein lebende behinderte Menschen im Alltag unterstützt.

Durch den Mangel an Beratungs- und Therapieangeboten sowie Betreuungsmöglichkeiten für Behinderte und an einer behindertengerechten Infrastruktur (Wohnungen, Verkehrsmittel und -wege etc.), können Familien mit behinderten Kindern und Personen mit Behinderung nur ge­ringfügig am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Die Unterstützung der Personen mit Behinderung durch den/die Freiwillige trägt somit im wesentlichen Maße zum Wiedererlan­gen von Selbständigkeit und zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für ebendiese Be­völkerungsgruppe bei. Die Form und die zeitliche Einteilung der Betreuuung bestimmt die/der Freiwillige weitgehend eigenständig, wobei sie/er die meisten der Familien 2 mal die Woche besucht und durch moralischen Beistand (zuhö­ren, Mut machen, Interesse und Freude zeigen), durch gemeinsame Ausflüge ins Kino und in die Natur, durch gemeinsames Einkaufen und Spielen sowie durch haushälterische Hilfe unterstützt.

Du willst: sozial benachteiligten Menschen helfen, zur Völkerverständigung beitragen, eine andere Kultur kennenlernen, selbständiger werden und dich neuen Herausforderungen stellen, deine Sprachkenntnisse erweitern, christlich-solidarisch handeln, für Menschenwürde und -rechte eintreten?

Dann bewirb Dich unter: www.freiwilligendienst.de