Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Projekt: Arbeiten in einem Kinderdorf
Land:
Bewerbungsende: 01.10.2009
Status: Stelle gestrichen
Laufzeit: ab  August 2010 - 12 Monate
Sprache im Projekt: keine Angaben
Typ:




Diese Stelle ist nicht mehr verfügbar!

Bewerbungsfristen:
Bewerbungsbeginn für die Abreise im Sommer eines Jahres ist immer der 1. September des Vorjahres. Bewerbungsschluss ist 30. September.
Bewerbungsbeginn für die Abreise Anfang eines Jahres ist immer der 1. März des Vorjahres. Bewerbungsschluss ist der 30. März.

Voraussetzungen:
• 23 bis 28 Jahren alt
• Spanisch kenntnise
• Englisch kenntnise
• von Vorteil ist Erfahrung in Sozialarbeit.
• Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
• Freiwillige müssen sozial sensibel sein und bereit, sich auf die unterschiedlichen Charaktere und Backgrounds der Bewohner einzustellen.
• Interesse an der kolumbianischen Kultur


Projektbeschreibung:


Das Projekt
Das Projekt ist eine gemeinnützige Organisation die verwaisten Kindern hilft, ohne politische oder religiöse Ausrichtung, sie unterstützt bedürftige Familien und setzt sich für die Rechte von Jungen und Mädchen ein. Das erste Kinderdorf wurde in Bogota 1971 eröffnet, inzwischen gibt es landesweit 5 Kinderdörfer in denen die Kinder leben. Zusätzlich gibt es Sozialzentren, die sich als Tageseinrichtung um Kinder, Jugendliche und deren Familien kümmern.

Aufgaben

Je nach Vorkenntnissen, unterstützt der/die Freiwillige die Mitarbeiter in den unterschiedlichen Bereichen:
- Sozial- und Gesundheitsarbeit: Betreuung der Kinder, Mithilfe beim Mittagessen, Unterstützung bei der medizinischen Versorgung und Aufklärung, Spielen mit den Kindern, Hausaufgabenbetreuung, Freizeitgestaltung
- Berufsbildung: Unterstützung bei der beruflichen Fortbildung der Jugendlichen
- Frauenarbeit: Pädagogische Begleitung von bedürftigen alleinerziehenden Frauen