Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. 
Projekt: Heartbeet Lifesharing Corp.
Land:
Bewerbungsende: 31.08.2014
Status: Stelle vergeben
Laufzeit: Ab Sommer/Herbst 2014, 12 Monate
Sprache im Projekt: keine Angaben
Typ:




Voraussetzungen:
Voraussetzungen für Bewerber sind Englischkenntnisse und ein Führerschein. Erfahrungen in landwirtschaftlicher Arbeit oder im Schreinern sind sehr hilfreich.

Projektbeschreibung:
Heartbeet Lifesharing ist eine camphillähnliche Einrichtung im Norden von Vermont, in Neuengland. Die Einrichtung liegt in einer sehr ländlichen Umgebung und besteht aus 3 Wohnhäusern auf einem ca. 60 Hektar großen Farmgelände. Insgesamt leben dort ca. 10 Erwachsene mit Behinderung zusammen mit 13 Betreuern (8 Freiwillige und 5 Festangestellte).
Die Arbeit besteht aus der Betreuung der Bewohner und der Arbeit auf der biodynamischen Farm sowie in den Web- und Filzworkshops und ist dadurch sehr abwechslungsreich. Hausarbeiten wie Kochen, Putzen usw. gehören auch dazu. Es gibt viel direkte Arbeit mit den Tieren, vor allem Stallarbeit mit Kühen, Schweinen und Hühnern und Gartenarbeit.
Die Einrichtung versucht auch guten Kontakt zum Ortsleben von Hardwick zu halten und macht einmal die Woche eine Suppenküche in der Kirche, beteiligt sich am kulturellen Leben und an den "Special Olympics". Einige Betreute haben auch Jobs im Ort und die Einrichtung versucht, diese Möglichkeit zu erhalten und unterstützt die Betreuten bei der Jobsuche.

Aufgabenbereiche/ Tagesablauf:
Die Arbeiten der Freiwilligen finden sich sowohl auf der Farm als auch in den Workshops. Die zu Betreuenden sind ihren Möglichkeiten entsprechend an den einzelnen Arbeiten beteiligt und müssen hier beaufsichtigt werden. Diese Arbeit wird für die Bewohner als ein weiterer Teil der Therapie angesehen. Zudem gehören auch die üblichen häuslichen Tätigkeiten wie Kochen und Putzen zu den Aufgaben der Freiwilligen. Abhängig vom Wochentag finden verschiedene Aktivitäten statt und es wird in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet. Die Freiwilligen sind außerdem an der Planung und Durchführung von Festen und Ausflügen beteiligt.
Der Freiwillige arbeitet von ca. 7-21Uhr mit Pausen an 6 Tagen in der Woche, ein Abend ist frei..

Kost/Logis:
Freiwillige werden in einem Einzelzimmer in einer der Hausgemeinschaften/Familien untergebracht und dort verpflegt.
Fortbildungsmöglichkeiten:
Im September findet ein einwöchiger Trainingskurs statt, der die Freiwilligen mit dem Mitarbeiterhandbuch vertraut machen soll. Freiwillige müssen an weiteren Kursen wie z.B. Erste Hilfe Kurse teilnehmen. Außerdem bekommen sie professionelles Training durch Reinungsfirmen im House Cleaning.
Freizeitangebote:
Kein PC vorhanden.Jedoch im ganzen Bereich kostenloses WLan vorhanden. Am freien Tag haben die Freiwilligen die Möglichkeit ein Auto zu benutzen. Darüber hinaus ist in jedem Haus ein Klavier vorhanden