Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Diakonie Württemberg e.V. - x-change-
Projekt: Behinderte und Kranke in Ludewa unterstützen
Land:
Bewerbungsende: 28.02.2015
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: ab September für 12 Monate
Sprache im Projekt: Englisch, Swahili
Typ:




Voraussetzungen:
- Erfahrungen im Umgang mit Kranken und Behinderten (Ausbildung im Gesundheitssektor von Vorteil)
- organisatorisches Talent und Flexibilität
- zuverlässiges und selbstständiges Arbeiten
- Umgang mit PC (word/ excel)-Anwendung
- starkes Engagement im interkulturellen Austausch
- Respekt vor und Anteilnahme an der einheimischen Lebensweise
- Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben

Projektbeschreibung:
Projekt Beschreibung:

Der Einsatz der Freiwilligen findet zwischen Hospital und dem Diakoniezentrum im Kirchenbezirk Ludewa der Evangelisch-Lutherische Kirche statt. Die Sicherung der medizinischen Versorgung besonders für werdende Mütter und die Gesundheitsprävention (AIDS-Vorsorge und Therapie)stehen im Vordergrund beider Einrichtungen. Das Diakoniezentrum bietet zusätzlich juristische Unterstützung, Rehabilitation u. Bildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung; zudem die Begleitung von AIDS-Waisen. Organisiert wird die Arbeit über lokale Diakonie-AKs in 47 Dörfern der Region. Ziel ist es, das Tabu "Behinderung" zu überwinden und damit zur Armutsbekämpfung und sozialen Sicherung beizutragen.

Partner Beschreibung:

Die Evangelisch - Lutherische Kirche in Tansania leistet mit ihren diakonischen Bestrebungen einen wesentlichen Beitrag zur Armutsprävention und Gesundheitsvorsorge, gerade auch in den abgelegenen Bergregionen im Süden Tansanias, wie z.B. im Kirchendistrikt Ludewa. Neben aufsuchender Arbeit für Behinderte und medizinischer Versorgung, organisiert die Diakonie der ELCT einen Schulbustransfers, seelsorgerische Betreuung der Familien, Schulprogramme für Waisenkinder, Weiterbildungen für Benachteiligte, die ein minimales Einkommen ermöglichen, sowie der anwaltschaftliche Einsatz für Behinderte in einer Gesellschaft, die Behinderung als Tabu behandelt.

Tätigkeiten im Projekt:

Der/die Freiwillige wird volldienstlich eingebunden und kann mit ihrem/ seinem Dienst zu Gesundheitsversorgung und Menschenwürde leisten:
- Hausbesuche und Unterstützung im Alltag von Kranken und Behinderten
- Unterstützung der Hygiene- und Pflege-Maßnahmen im Krankenhaus
- Assistenz in der Mutter-und-Kind-Versorgung
- Assistenz in der Vorbereitung und Durchführung von Seminaren (u.a. HIV-Prävention)
- Dokumentationstätigkeiten