Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Diakonie Württemberg e.V. - x-change-
Projekt: Sprachtalente für Tandala
Land:
Bewerbungsende: 28.02.2015
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: ab September für 12 Monate
Sprache im Projekt: Englisch, Swahili
Typ:




Voraussetzungen:
- gute Deutsch und Englischkenntnisse
- Grundlagen swahili,
- Kontaktfähigkeit und großes Engagement für den interkulturellen Austausch
- PC-Kenntnisse (bes. Word, Excel), gerne Programmierkenntnisse (u.a. html),
- Freude am Umgang mit Behinderten

Projektbeschreibung:
Projekt Beschreibung:

Das Diakoniezentrum ist ein eigenständiger Teil ELCT. Das DZ sorgt für anwaltschaftlichen Einsatz, medizinische Versorgung, Rehabilitation u. Bildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung; zudem die Begleitung von AIDS-Waisen in Schulpatenschaften. Organisiert wird die Arbeit über lokale Diakonie-AKs in 47 Dörfern der Region. Ziel ist es, das Tabu "Behinderung" zu überwinden und damit zur Armutsbekämpfung und sozialen Sicherung beizutragen. Leitgedanke der Arbeit ist das Handeln im Sinne der Liebe Christi.

Partner Beschreibung:

Die Evanglisch-Lutherische Kirche Tansanias mit ihren verschiedenen Einrichtungen übernimmt einen wesentlichen Anteil in der sozialpflegerischen Entwicklung, insbesondere der ländlichen Regionen Tansanias. Das Diakoniezentrum Tandala der ELCT ist Ausgangspunkt für anwaltschaftlichen Einsatz, medizinische Versorgung, Rehabilitation u. Bildungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung und für AIDS-Waisen. Das DZ versucht über die Vernetzung in kommunale Bereiche hinein, Bildungsprozesse zu stützen, die als wesentlich für die Entwicklung der Region betrachtet werden und so zur sozialen Sicherung beizutragen. Leitgedanke der Arbeit ist das Handeln im Sinne der Liebe Christi.


Tätigkeiten im Projekt:

Das Diakoniezentrum braucht internationale Kontakte, um die Arbeit für die soziale Absicherung von Behinderten zu konsolidieren. Es gilt den Austausch mit internationalen Fachkräften zu erleichtern u. Sprachbarrieren zu überwinden. Freiwillige sollen als Sprachmittler fungieren. Zu ihren Aufgaben gehört es, internationale Besucher zu unterstützen und interkulturelle Begegnungen zu erleichtern; weiterhin die kulturelle und sprachliche Vorbereitung von FW, die nach Deutschland ausreisen (Reverse-Programm). Er/sie hilft auch bei der Übersetzung von Dokumenten in Deutsch u. Swahili. Bei Interesse können Aufgaben aus der Behindertenhilfe (z.B. Unterricht für Gehörlose) in den Dienst integriert werden.