Das FSJ und ADiA Informationsportal

Menu:


Login:

Name

Passwort
Registrieren

Workcamps:

- im Kinderheim
- mit Behinderten




Forum:

Freiwill...
Ecuador...
Auslands...
Freiwill...
ORGANISA...
Verein: Weltweite Initiative für Soziales Engagement e.V.
Projekt: "Help me out!" - Präventive Jugendsozialarbeit in der brasil. Favela von Sao Luis (II)
Land:
Bewerbungsende: 20.02.2013
Status: Bewerbungsfrist abgelaufen
Laufzeit: ab August für 12 Monate
Sprache im Projekt: Englisch Portugiesisch
Typ:




Voraussetzungen:
hohe soziale Motivation und ehrliches Interesse an den Lebensgeschichten der Kinder
- eigene Ideen und Freude am Ausprobieren ("Networker")
- Eigenständigkeit / Selbstdisziplin
- Kann Wissen leicht verständlich und anschaulich vermitteln (Lehrer-Talent)
- einfühlsam, aber bitte nicht zerbrechlich
- Optimismus, Humor und Lebensfreude
- Verantwortungsbewusstsein, Macher-Talent
- Hitzebeständig (meist 38 Grad)
- Dienstbereitschaft (kein Ego-Trip)
- Geschlecht egal

Projektbeschreibung:
Projekt Beschreibung:

Die Associaão will die gefährdeten Kinder aus dem Armenviertel Socorrão 2 (uebersetzt: "Riesen-Hilferuf" 2) und anderen umliegenden Favelas vor dem Absturz auf die Straße schützen (Präventive Sozialarbeit). 3 Schwerpunkte: Grundschule fuer die 4-8 Jaehrige, Freizeitgestaltung fuer die 8
- 15 Jaehrigen und Ausbildungskurse zur Existenzgründung (u.A. Bäcker, Schreiner, Spielzeugherstellung) fuer alle ab 16 J. Bildung, Existenzgründung und sinnvolle Freizeitgestaltung. Sozialarbeit im Verbund.

Tätigkeiten im Projekt:

Unsere Freiwilligen werden v.a mit den 8
- 15 Jaehrigen arbeiten: Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung, Organisation von zusätzl. Bildungsangeboten und AGs. Förderung von Kreativitaet, sozialen Werten und "Freude" im Projekt durch bunte Aktivitäten, Kampagnen und Freizeitangeboten: Theater-AG, Sport, Gruppendynamik.Plus: Vernetzung und Kooperation mit anderen Bildungs
- und Sozialprojekten der Stadt (Aufbau eines zivilgesellschaftl. Netzwerks "Sozialarbeit im Verbund").Sao Luis eine sehr schöne und sichere Stadt (auch für weibl. FW geeignet).Sehr herzliches Arbeitsklima mit gutem Lernpotentiale für FW, auch aufgrund der breitgestreuten Aktivitaeten und Zielgruppen des Projekts (Aufbauarbeit).