Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 483

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w007a7f3/forum/viewtopic.php on line 1445

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 112

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 112

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 112

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w007a7f3/forum/includes/bbcode.php on line 112
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3865: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3867: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3868: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3869: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/bbcode.php:483)
FSJ-ADiA.de • Der Weg zum FÖJ im Australischen Nationalpark/ Zoo
Das FSJ und ADiA Informationsportal
Login:
Name

Passwort
günstig telefonieren



Forum -> Zivildienst im Ausland -> Der Weg zum FÖJ im Australischen Nationalpark/ Zoo

Der Weg zum FÖJ im Australischen Nationalpark/ Zoo

Alles zur Zivi Alternative im Ausland (FSJ, ADiA)

Beitragvon Teufelich » 17.07.2009, 19:40


Hallo ihr lieben,

Also ich habe ein paar Fragen bezüglich des Weges zu einem FÖJ's und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

1. Ich würde gerne in einem Nationalpark oder Zoo tätig werden und mir eine eigene Stelle aussuchen, sollte ich also bevor ich mich bei einem Träger bewerbe erstmals erkundigen ob der Betrieb Interesse an einem Freiwilligen hätte?

2. Anschließend hier auf der HP über Vereine - Australien einen Träger für Australien finden und bewerben. (Oder gibt es noch ander Wege einen Träger zu finden; Weiß einer einen guten Träger für meine Situation?)

3. Nach zusage von dem Träger bei dem Betrieb richtig bewerben. Um alles Dingfest zu machen.

So und nu noch allgemeine Fragen:

1. Kosten: Also ich möchte das FÖJ als Ziviersatz leisten also werde ich vom Staat mit ca 500€ gefördert (richtig?). Dann bekommt man noch ein Fördergeld vom Staat eben weil man das FÖJ macht (richtig?). Und dann brauche ich noch einen Spendenkreis der was bezahlt? Und was bezahlt der Betrieb...das Taschengeld anstatt Lohn? Auf welchen Kosten bleibe ich monaltich sitzen (nehmen wir an das ich gleichzeitig mein eigener Spendenkreis bin)? Oder ist der Betrieb dann in meinem Spenderkreis drin und zahlt so einen Lohn (wenn auch geringen) an den Träger?

2. Kann ich mir dann auch aussuchen wo ich Wohne? Da wenn man nicht in so einer Wohngemeinschaft von dem Träger steckt das Geld für eine Wohnung ausbezahlt bekommt?

3. Da ich ja gerne mir den Betrieb und Wohnort selber aussuchen möchte liegt es ja auch nahe das ganze selber zu regeln und es dann evtl. über euch absegen zu lassen... wird man dann trozdem vom Staat bezuschusst? Oder muss man dann alles selber zahlen und halt auch mit Visum, Versicherungen etc. regeln?

4. Da ich das ganze auch gerne mit meiner Freundin zusammen machen würde, würden wir den gleichen Träger etc nehmen und uns die Wohnung usw. teilen gibt es da Sachen die ich beachten muss oder einfach so wie ich es oben aufgelistet hab abklären und dann noch mal wegen der Wohung mit dem Träger sprechen?

Ich weiß ist ein bissel viel aber bei den Punkten hab ich einfach keinen richtigen Durchblick bekommen.

Freue mich schon auf Antworten und bin natürlich super Dankbar! :)

MFG Teufelich

Teufelich
 
Beiträge: 11

Beitragvon Heiner » 17.07.2009, 19:59


Ich beantworte das ganze einmal aus unserer Sicht ;)

Du musst dir erst eine Stelle suchen und dich erkundigen ob diese Interesse an Freiwilligen hat. Sollte dies der Fall sein, kannst du dich an uns wenden und wir regeln die Anerkennung für dich.

Das FSJ/FÖJ wird vom Staat zwar gefördert, kosten werden aber evtl. trotzdem entstehen (Versicherung, Flug, etc.). Die tatsächlichen Kosten hängen davon ab, was die Projektstelle übernimmt. Im Endeffekt kannst du damit rechnen, dass die Kosten etwa das Geld ist was du vor Ort zum Leben brauchst abzüglich des teiles den deine Projektstelle übernimmt.

Den Wohnort kannst du selber suchen und auch eine weitere Person die teil nimmt ist kein Hinderniss.

MfG
Heiner

Heiner
FSJ-ADiA.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1257

Beitragvon Teufelich » 17.07.2009, 22:15


Ok das klingt ja schon mal ganz gut. :D

Soziale Absicherung

Alle, die ein FSJ/FÖJ absolvieren, sind gesetzlich sozialversichert. Die Beiträge für die Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, Renten- und Unfallversicherung leisten die Träger und/oder die Einsatzstelle. Die Zeit des FSJ/FÖJ wird daher auch bei der Altersvorsorge angerechnet. Außerdem sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am FSJ/FÖJ rechtlich ähnlich gestellt wie Auszubildende. Daher besteht Anspruch auf Kindergeld und alle daran geknüpften staatlichen und tariflichen Folgeleistungen.

Während Ihres Einsatzes erhalten die Freiwilligen ein Taschengeld. Unterkunft und Verpflegung werden in der Regel gestellt, können aber auch durch Geldersatzleistung erstattet werden.


Also wenn ich das über euch anerkennen lasse werdet ihr mir die Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld zahlen? Die Versicherungen entweder ihr oder die Einsatzstelle.
Diese Seminare regelt ihr auch für mich?
Brauche ich dann keinen Spendenkreis mehr?

Und was mir noch eingefallen ist, ist es für mich villt besser ein Adia oder weltwärts zu machen. Sprich bekomme ich irgendwo mehr Geld oder habe weniger Verwaltungsaufwand = gäbe es evtl Vorteile ein Adia oder weltwärts anstatt eines föj's zu machen?

Bei der Bewerbung an der Einsatzstelle kann ich dann auch schreiben das sie so eine günstige Arbeitskraft bekommen weil ich eigentlich von Deutschland bezahlt werde nur das sie evtl die restlichen Versicherungen zahlen müssten und eine Gabe an den Spendenkreis? Das sollte doch eigentlich jede Firma locken oder nicht :lol:

Dickes Lob an die schnelle Antwort

THX

Teufelich
 
Beiträge: 11

Beitragvon Heiner » 17.07.2009, 22:44


Finanziell ist Weltwärts das beste, allerdings dauert das sehr lange bis ein Projekt genehmigt ist und es geht auch nur in Entwicklungsländern.

Das FSJ ist finanziell schon besser als ADiA, allerdings ist der Unterschied wegen des höheren Betreuungsaufwand nicht ganz so gross. Für ADiA gibt es gar keine Förderung.

Der Text den du gepostet hast, liest sich schön. In der Realität ist es aber so, dass alle Leistungen vom Träger übernommen werden und dieser Finanziert sich durch deinen Spenderkreis. Die Fördermittel sind auf bestimmte Gebiete zweckgebunden und reichen alleine meistens nicht. Ganz ohne Förderkreis wird das also nichts werden.

Du solltest nicht damit werben das du eine günstige Arbeitskraft bist, denn alles was die Stelle nicht zahlt, musst du oder dein Spenderkreis zahlen. Der Träger kann dies nicht.

MfG
Heiner

Heiner
FSJ-ADiA.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1257

Beitragvon Teufelich » 18.07.2009, 09:54


Aha also gibt es doch einen Haken :roll: ich habe mich schon gewundert warum nie nackte Tatsachen auf den Internetseiten bezüglich der Kosten regulierung stehen. :|

Naja ok. Aber wieso bewerbe ich mich dann als "Freiwilliger" wenn die Einsatzstelle schlussendlich dann doch meine Unterkunft, Verpflegung und sonstiges bezahlen muss. Wie wird das geregelt? Sie dürfen mir kein Lohn bezahlen aber sie sollen Geld an den Träger überweisen damit er es dannn an mich überweist damit ich es dann wie Lohn behandeln kann :shock:

Aber dieser Kriegsdinstverweigerer-Zuschuss von irgendwas mit 400€ ist mir sicher oder? Die weiteren Zuschüsse wegen eies FÖJ's von paar Euro kommen dazu und der Rest muss dann von mir (bzw. meinem Spendenkreis) bezahlt werden. Dazu kommt, dass Reisekosten nicht gezahlt werden, wenn die Einsatzstelle keine Lust hat auch die Versicherungen nicht.

Werden andere Träger denn besser bezuschusst als wenn ich das nun einfach über euch absegenen lasse? (Das wäre ja irgendwie unfair)

Ja ich weiß viele Fragen...aber ich will nunmal nicht ein Jahr im Ausland arbeiten und dann nicht wissen wie viele Schulden ich so ca habe am Ende des Spasses :wink:

MFG + THX

Teufelich
 
Beiträge: 11

Beitragvon Heiner » 18.07.2009, 11:15


Die Bezuschussung ist rechtlich gesehen für alle gleich, da gibt es keinen Unterschied.

Aber auch das mit der Bezuschussung ist nicht ganz so schön wie es klingt, denn gefördert wird nur die Pädagogische Begleitung, die Sozialversicherungsbeiträge und evtl. ein Taschengeld. Alles andere wird nicht gefördert und auch die obigen Sachen natürlich nur in Höhe der tatsächlich entstehenden Kosten. Ein zusätzlicher Manko ist auch, dass die Gelder nur Rückwirkend gezahlt werden.
Die zusätzliche FSJ Förderung gibt es übrigens NICHT wenn man die Förderung vom BAZ in Anspruch nimmt.

Die Stelle darf dir keinen Lohn zahlen, gegen ein Taschengeld spricht aber nicht. Dieses geht dann auch direkt an dich, ohne Umweg über den Träger.

Da an die Versicherung mehrere Bedingungen geknüpft sind, kann die Versicherung normalerweise auch nicht vom Projekt übernommen werden, sondern muss vom Träger angemeldet werden. Es ist aber durchaus möglich mit dem Projekt über Reisekostenerstattung und über Unterkunft/Verpflegung zu verhandeln.

Heiner
FSJ-ADiA.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1257

Beitragvon Teufelich » 18.07.2009, 13:09


Kosten

Die Kosten pro Platz/Monat setzen sich im Einzelnen zusammen aus den Positionen:

Taschengeld 257 € incl. Abgeltung von Fahrt- und Verpflegungskosten
Mietzuschuss (optional) 103 €
Sozialabgaben 105 - 160 €
Pauschale für die Seminare
und die päd. Begleitung 153 € Pauschale des Bundes ergänzend zur Landesförde-
rung


505 - 673 €

Nicht enthalten in der Aufstellung sind Aufwendungen in der Einsatzstelle für die Personalsachbearbeitung, für die Fachanleitung und für Arbeitsmaterial sowie Schutzkleidung, sofern erforderlich.


Ist das die Bezuschussung vom Staat wenn ich es nicht vom BAZ fördern lasse? Wenn doch dann eben halt diese 400€ irgendwas?

Es tut mir leid aber kannst du mir villt genaue Zahlen oder zumindest ca. Angaben geben in welchen Punkten ich wie gefördert werde??...mein Wohnsitz ist in NRW.
Ich kann einfach keine genauen Angaben finden :evil:

Also nehmen wir nun an das ich das über euch absegenen lasse kannst du mir einigermaßen detailiert aufzählen, welche Kosten für genau was anfallen und wo ich wie bezuschusst werde.

Ich kann mich ja auch schlecht bei dem Nationalpark bewerben und schreiben ja ich bin freiwilliger brauche aber ein "Taschengeld" dessen Höhe ich nicht kenne um in diesem FÖJ sämtliche Ausgaben beglichen zu haben.

Wenn ich einen 8stunden-Tag in einem Nationalpark verbringen würde als Normalangestellter würde ich am Monatsende noch nen Sack Kohle haben...eben weil ich gearbeitet habe und so weiß ich nicht wie viele Schulden auf mich zukommen nur weil ich gleichzeitig mein Zivi ableisten will und eigentlich etwas gutes für die Welt tue.

Und was heißt dann das ich mit euch verhandeln kann über Kostenerstattung in Punkto Reise, Unterkunft und Verpflegung? Dachte es gibt eine feste Bezuschussund...wie solltet ihr das den bezahlen..werdet ihr noch mal extra gefördert vom Staat? Oder einzig und allein dann doch über den Spendenkreis?

Noch was könnte ich das Bündnis Grüne anpumpen? Liegt bei einem FÖJ doch nahe? Stößt man dort auf Erfolg?

Also hoffe in erster linie kannst mir eine einigermaßen detaillierte Auflistung geben für Kosten etc.

Entschuldige den Aufwand

Teufelich
 
Beiträge: 11

Beitragvon Heiner » 18.07.2009, 13:32


Du verwechselst hier einige Sachen. Wir sind max. ein Träger und KEINE Projektstelle. Mit uns kannst du zwar verhandeln aber wo nichts ist können wir auch nichts geben ;)

Ich weiss nicht wo du die Zahlen her hast, am besten du fragst dort einfach einmal nach wie die Förderung zustande kommt. Kannst du mir dan ja mal schreiben. Meine Fachgebiete liegen eher bei ADiA und Weltwärts, daher würde mich das auch Interessieren ;)

Genaue Zahlen kann ich dir nicht nennen und du solltest von dem Gedanken abstand nehmen das du gefördert wirst. Bis auf das Taschengeld gehen alle Gelder an Kostenstellen von denen du im Idealfall gar nichts mitbekommst (Versicherung etc.). Um zu wissen wie teuer dein FSJ wird, rechne einfach aus, wie viel Geld du zum Leben brauchst und addiere die Reisekosten. Das sind die Grundkosten von dennen du das Taschengeld noch abziehen kannst. Dieses liegt meistens bei 100-300 Euro pro Monat. Bei manchen Stellen ist es aber auch bei 800 Euro und mehr. Das hängt dan von deinem Verhandlungsgeschick ab ;)

Wie ich schon in meinem vorherigen Post gesagt habe, solltest du nicht mit deiner Billigen Arbeitskraft werben. Allgemein bewirbt man sich auch nicht mit Gehaltsvorstellungen. Bewirb dich einfach als Freiwilliger und wenn sie Interessiert sind, kannst du Taschengeld, Unterkunft etc. raushandeln.

Heiner
FSJ-ADiA.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1257

Beitragvon Teufelich » 18.07.2009, 14:10


Ok :D gut das habe ich mir schon gedacht das nichts bei mir ankommt. Nun ja nun habe ich aber dann mal Klarheit :)

Aber wieso wird dann auf allen Internetseiten die man so durchforstet immer geprädigt, dass alles bezahlt wird und man sogar ein Taschengeld bekommt...zwar nicht so viel wie als normaler Arbeiter oder Zivi aber immerhin kann man dann im Ausland das ganze machen...unverständlich für mich da lohnt es ja schon fast einfach ein Zivi zu machen in der Zeit zu sparen und dann kann man anschließend ein föj oder noch einfacher normal irgendwo im Ausland arbeiten -.-

Ja ich habe nun ein paar Stellen angeschreieben...ich werde ihre Kostenaufstellungen mal posten :)

MFG

Teufelich
 
Beiträge: 11

Beitragvon Heiner » 18.07.2009, 14:19


Teufelich hat geschrieben:[...]auf allen Internetseiten die man so durchforstet [wird] immer geprädigt immer geprädigt, dass alles bezahlt wird und man sogar ein Taschengeld bekommt

das hat einen einfachen rechtlichen Hintergrund. Ein Träger darf vom Freiwilligen direkt kein Geld verlangen, deswegen gibt es auch den Umweg über den Spendenkreis. Dadurch das der Spendenkreis es bezahlt, entstehen den Freiwilligen theoretisch auch keine Kosten. Das es in der Realität natürlich anders ist, ist allseits bekannt.

Auf die Kostenaufstellungen bin ich mal gespannt ;)

Heiner
FSJ-ADiA.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1257

Beitragvon Teufelich » 18.07.2009, 15:05


http://www.afsweb.de/images/stories/PDFs_Downloads/18plus_afs_foerderkreisinfo.pdf

guck ma da weiter unten bei anhang 3a da ist immerhin sonne aufteilung der kosten dargestellt...hab ich zufällig gefunden

und das mit den 9000€ kommt dann ja eig auch gut hin

wenn ich mir einen eigenen platz und wohnung suche ist es für mich doch viel gemütlicher das über euch zu machen als einen träger zu suchen der mich evtl an seine eigenen einsatzstellen verweisen will...oder gibt es da vor und nachteile?

Teufelich
 
Beiträge: 11

Beitragvon JHWH » 18.07.2009, 16:37


Teufelich hat geschrieben:wenn ich mir einen eigenen platz und wohnung suche ist es für mich doch viel gemütlicher das über euch zu machen als einen träger zu suchen der mich evtl an seine eigenen einsatzstellen verweisen will...oder gibt es da vor und nachteile?


Du kannst prinzipiel bei jedem Träger anfragen, ob deine selbstorganisierte Einsatzstelle übernommen wird. Es wird dich keiner irgendwohin vermitteln, wenn du sagst, dass du dein eigenes Projekt hast und dieses gerne über über den Träger anerkennen möchtest. Ganz spontan fallen mir World Horizon, IJGD und eben auch Heiner ein, die gerne eigene Projekte übernehmen.

Wenn ich deine Einträge so lese kommt es mir so vor, als ob du einiges durcheinander wirfst. Es ist natürlich nicht so, dass dir hier irgendwer Geld hinterher wirft und ein Jahr im Ausland kostet immer einiges. Es hängt aber auch immer von deinem Einsatz ab, wie teuer es letzlich wird. Du könntest dir zum Beispiel die Mühe machen einen richtig guten Spenderkreis aufzubauen, der den geforderten Betrag des Trägers komplett abdeckt. Außerdem solltest du versuchen mit deiner Einsatzstelle möglichst gute Rahmenbdedingungen für dich rauszuhandeln. Aufjedenfall müssen beide Seiten kompromisse eingehen. So könnte man auch versuchen eine Gastfamilie zu organisieren, falls dir die Einsatzstelle finanziell nicht genügend unter die Arme greifen kann.

Du wirst aufjedenfal kaum eine Einsatzstelle finden, die dir hunderte von dollar/euro (wie auch immer) zahlt und du dir so eine eigene Wohnung leisten kannst. Die meisten schon anerkannten Projekte bieten Unterkunft und Verpflegung direkt vor Ort, deswegen halten sich die Kosten oft in Grenzen und es reicht von der Einsatzstelle ein kleines Taschengeld gezahlt zu bekommen.
Die Leistungen der Träger sind meistens fast identisch und unterscheiden sich nur in einigen Punkten (Reisekosten, etc.). Letzendlich läuft es aber auf das selbe raus, denn alles was ein Träger zahlt, wird ausschließlich über den Spendenkreis finanziert (jetzt mal von der Förderung vom BAZ abgesehen). Wenn du diesen selbst zahlst, hast du also auch die Kosten - ob du nun selbst ein Flugticket kaufst oder der Träger (sofern du Spenenkreis selber zahlst) macht also dann keinen Unterschied...

viele grüße

JHWH
FSJ-ADiA.de
 
Beiträge: 217

Beitragvon le0 » 05.11.2009, 17:59


@Teufelich
Ich habe auch vor mir eine FÖJ Stelle im Ausland (wahrscheinlich Australien) zu suchen, deswegen würds mich interessieren, ob das bei dir geklappt? Wo hast du dich beworben Nationalpark/Naturschutzorganisation/Zoo?

le0
 

Beitragvon SarahL » 13.07.2010, 12:38


Ich interessiere mich auch für ein FÖJ in Australien. Ich finde sowas einfach wichtig und möchte einfach auch was gutes tun und wenn sich das ganze dann noch mit einem Aufenthalt im Ausland verbinden lässt bin ich mehr als glücklich. Ich muss mich auch noch einmal genau erkundigen wie das dann mit der Altersvorsorge ist, aber ich habe auch schon gehört, dass das Jahr angerechnet werden kann.

SarahL
 

Beitragvon ödypuss » 11.08.2010, 12:24


@teuferlich
hey ich wollte mal nachfragen ob du schlussendlich deinen Zivi in dem Nationalpark in Australien machen konntest und wie du letzten Endes dazu gekommen bist ?
Ich mach nächstes jahr mein Abitur und so eine Stelle würde mich brennend :D interessieren also wäre nett wenn du mir nen paar infos geben könntest ob ? wie ? über wen ? mit welchen Kosten ? etc. dein ganzer Zivi von Statten geht.

ödypuss
 
Beiträge: 1